Erkältung

Erkältung

Oftmals sprechen wir alle im Alltag von „Grippe“, obwohl wir eigentlich eine Erkältung meinen. Während die echte Grippe allerdings gefährliche Verläufe nehmen kann und mit hohem Fieber und starken Gliederschmerzen verbunden ist, ist die Erkältung in der Regel unangenehm, aber harmlos.

Beide Erkrankungen werden durch Viren übertragen. Die Grippeviren gehören allerdings zu einer völlig anderen Virenart als die Überträger einer Erkältung. Daher schützt eine Grippe-Impfung, die viele von Ihnen im Herbst erhalten haben, nur vor der echten Grippe (Influenza). Eine Erkältung ist also trotz Impfung immer möglich.

Jede Erkältung verläuft anders, insofern ist es relativ schwierig, die Länge und Schwere in jedem Einzelfall vorauszusagen. Normalerweise dauert eine Erkältung zwischen 9 und 14 Tagen. Ein Arztbesuch ist bei ansonsten gesunden Menschen meist nicht erforderlich. Bei Verdacht auf eine echte Grippe hingegen sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Was kann ich zur Vorbeugung tun?

Training des Immunsystems ist das wichtigste. Sport, Obst und Gemüse, aber auch „Tricks“ wie Wechselduschen oder Sauna haben hier ihren wichtigen Anteil.

Zusätzlich können immunstärkende Mittel, etwa Extrakte aus Purpursonnenhutkraut (z.B. Echinacin®) eingesetzt werden. Die Wirkung ist allerdings umstritten.
Ferner haben sich Vitamin-C- und zinkhaltige Präparate etabliert, z.B.
Cetebe® Abwehr plus, hier gilt es allerdings stark auf Dosierung, Zusammensetzung und Arzneiform zu achten, um gute von schlechten Präparaten zu unterscheiden.

Für Menschen die sehr einseitig essen oder chronisch Kranke kann auch ein Multivitaminpräparat wie Centrum® oder Eunova® sinnvoll sein. In vielen Berichten werden diese Produkte als unnütz verteufelt, da man sich "nur" ausgewogen ernähren müsse. Dazu sei gesagt, dass sich in den Industrieländern kaum jemand ausgewogen ernährt.

Einige ausgewählte Tipps zur Behandlung

Allgemeingültige Behandlungsempfehlungen sind schwierig, da sich diese aus den vorliegenden Symptomen und der Situation des Patienten ergeben.

In den meisten Fällen (außer z.B. bei Babys) bietet sich eine Inhalation von Wasserdampf zusammen mit einer Ätherisch-Öl-Salbe (z.B. Pinimenthol®, Wick VapoRub®) an. Husten kann meist mit einem Hustenlöser (z.B. Mucosolvan®, Bronchipret®) optimal behandelt werden.

Aus homöopathischer Sicht bietet sich bei aufkommender Halserkrankung Meditonsin® an. Gegen fließenden Schnupfen hilft Allium cepa D6.

Die Liste ließe sich beliebig verlängern, wird hier aber bewusst kurz gehalten. Nutzen Sie für weitere Fragen gerne unsere Beratungshotline unter 02272 / 905 105.

Willkommen

Wir sind täglich
für Sie erreichbar!

Klicken Sie hier
für unser Kontaktformular


 

PROSPAN Hustenliquid PROSPAN Hustenliquid Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG 6,35 €

Engelhard Arzneimittel GmbH...


PZN: 11224300
Packungsgröße 200 ml
Grundpreis: 3,18 € / 100 ml
nur 6,35 €
AVP² 12,95 €
50% gespart